Regenbogenfahrt 2012

Regenbogenfahrt 2012: Bundestagspräsident Norbert Lammert übernimmt Schirmherrschaft

 

Schirmherr der 20. Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung ist Bundestagspräsident Norbert Lammert. „Ich freue mich, dass die 20. Regenbogenfahrt in diesem Jahr an den Rhein und die Ruhr führen wird und habe deshalb gerne die Schirmherrschaft über die Jubiläumstour übernommen“, so Lammert in seinem Grußwort an die Teilnehmer. „Vor allem das mit dieser Tour verbundene Zeichen der Hoffnung, das den krebskranken Kindern und deren Familien in ihren schwierigsten Zeit gegeben wird, wie auch das wichtige Engagement aller Teilnehmer verdient jede Unterstützung.“
Die Jubiläumstour der Regenbogenfahrt startet am 18. August in Bielefeld. Von dort führt die Strecke über Münster, Datteln, Dortmund, Herdecke, Essen, Duisburg, Krefeld, Düsseldorf, Wuppertal, Sankt Augustin und Köln zum Ziel nach Bonn, das die jungen ehemaligen Krebspatienten am 25. August erreichen wollen. Mit über 600 Kilometer wartet auf die 40 Teilnehmer bei der 20. Auflage der einwöchigen Fahrradtour diesmal nicht nur eine Rekord-Distanz, auch die Zahl der Kliniken, die besucht werden, ist mit 13 so hoch wie nie zuvor.
Mit der Regenbogenfahrt wollen die jungen Teilnehmer der Öffentlichkeit nicht nur beweisen, dass auch nach einer Krebserkrankung sportliche Höchstleistungen möglich sind. Neben der sportlichen Herausforderung geht es vor allem darum, den krebskranken Kindern und ihren Eltern in den Behandlungszentren Mut und Hoffnung zuzusprechen und ihnen zu zeigen: „So wie wir könnt ihr es auch schaffen!“
Wie schon in den vergangenen Jahren werden auch diesmal wieder zahlreiche Firmen die Regenbogenfahrt unterstützen. Dazu gehören unter anderem der Radclub Deutschland, der Reifenhersteller Schwalbe, die Barmer GEK sowie der Sportartikelhersteller Ortlieb.