Streckenplan 2007

 

XV. „Fahrt auf dem Regenbogen“

Radtour der Deutschen Kinderkrebsstiftung

vom 24. August bis 02. September 2007

Download des Streckenplans

TERMIN- und STRECKENPLAN
der "XV. REGENBOGENFAHRT"

Fahrradtour der Deutschen Kinderkrebsstiftung

Berlin - Cottbus - Dresden -Chemnitz - Leipzig
24. August bis 02. September 2007, über 560 km

 

Freitag, den 24. August`07: Anreisetag

bis 18.00 Uhr:

individuelle Anreise zur Unterkunft in Berlin

18.30 Uhr:

Einweisung der Teilnehmer

19.15 Uhr:

kleine Stadtrundfahrt zum Brandenburger Tor mit Bike-Taxi´s

20.00 Uhr:

Grillabend und geselliges Zusammensein

 

 


Samstag, den 25. August`07:
1. Etappe Berlin-Wandlitz-Berlin, 60 km

8.00 Uhr:

Abfahrt vom "baxpax downtown Hostel"

mit Polizeibegleitung auf der Ziegelstr. bis zur Friedrichstr.

nach Querung dieser über Reinhardtstr., Albrechtstr., Schumannstr.

nach Querung der Luisenstr. am Charité-Platz auf das Charité-Gelände abbiegen und auf dem Virchow-Weg bis zum Humboldt-Hafen

auf dem Alexanderufer bis zur Sandkrugbrücke, Querung der Invalidenstr.

das BM für Wirtschaft und Technologie rechts liegen lassend auf der Uferpromenade einbiegen weiter entlang des Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanals auf dem Mauer-Radweg (durch den Invaliden-Friedhof und am ehemaligen Grenz-Wachturm "Kieler Eck vorbei)

weiter entlang auf dem Nordufer

8.30 Uhr:
(5 km)

Ankunft auf dem Campus Virchow-Klinikum der Charité (Eingang Nordufer, Südring, Südstr., Oststr., Mittelallee) und gemeinsames Frühstück mit Eltern und Personal auf der Station 30i (Kinderonkologie)

10.00 Uhr:

Abfahrt von der Tagesklinik (Mittelallee, Weststr., Ost-West-Str., Ausgang Amrumer Str. 29) mit Polizeibegleitung auf der Amrumer Str., Afrikanische Str., Transvaalstr., Barfusstr., Aroser Allee

nach Querung der Lindauer Allee durch die Park-Anlage, anschließend nach rechts über Alt-Reinickendorf, nach links über Stegeweg, Markscheiderstr., nach Querung der Lengeder Str. gerade aus weiter auf dem neuen Radweg durch die Kolonie "An der Nordbahn"

weiter auf dem Mauer-Radweg (Heinz-Brandt-Str., parallel der stillgelegten "Heidekrautbahn", Köppchensee)

nach Querung des Tegeler Fließes weiter durch Schildow auf Akazienstr., Hermsdorfer Str., Franz-Schmidt-Str., Hauptstr., Mühlenbecker Str.

weiter durch Mühlenbeck auf Berliner Str., Hauptstr., Bahnhofstr.

auf der Buchhorster Str. durch Buchhorst bis zur Stadtgrenze

nach Unterquerung der A 10 bis zum Ortseingang von Schönwalde

dort nach links auf der Schloßstr. und Gewerbestr. durch die Heide am Schloß Dammsmühle vorbei

anschließend auf der Mühlenbecker Str. (neu: Mühlenbecker Damm), Bahnstr. durch Basdorf-Siedlung Waldschlößchen

hinter dem Bahnhof auf der Prenzlauer Str. (B 109) durch Basdorf-Dorf

dann weiter auf der Lanker Str. durch die Basdorfer Heide, Hinterheide

von hinten auf das Gelände der ehemaligen "Waldsiedlung" über Märkische Allee, Parkallee bis zum Bussardweg

12.30 Uhr:
(30 km)

Ankunft an der Kinderabteilung der Brandenburg-Klinik

Begrüßung und Zusammenkunft mit Patienten, Klinikleitung, Personal und Eltern

14.30 Uhr:

Weiterfahrt über Bussardweg, Kurallee durch die Probstheide und Bernauer Heide am Gorin-See und Hobrechtsfelde vorbei (Achtung: bei vorherigem Regenwetter kaum befahrbar - evtl. Straßenalternative über Friedenstal, Schönow, Röntgental, Kolonie Buch)

dann auf dem Natur-Park-Meridian durch den Hobrechtswald und Bucher Forst (entlang der "Steine ohne Grenzen") bis zur Schönerlinder Str.

weiter auf Weg bis zur Hobrechtsfelder Chaussee, Pölnitzstr., Klinik-Eingang gegenüber Eupener Str.

15.30 Uhr:
(40 km)

Ankunft an der Kinderklinik des HELIOS-Klinikums Berlin-Buch

Begrüßung und Zusammenkunft mit Patienten, Klinikleitung, Personal und Eltern im Rahmen eines kleinen Kinder-Sommerfestes (u.a. mit Gulaschkanone, Massagen)

18.00 Uhr:

Rückfahrt am S-Bahnhof Buch vorbei, immer entlang des Panke-Radwanderweges (Radweg Berlin-Usedom), Überquerung der A 10, vorbei an den Karower Teichen

nach Überquerung der A 114 nach links parallel der Autobahn bzw. Panke, an den Fisch-Teichen vorbei

nach Überquerung der Pasewalker Str. weiter auf dem Panke-Radwanderweg (Radweg Berlin-Usedom) durch den Niederschönhausener Schlosspark und dann den Bürgerpark

dann weiter auf dem Mauer-Radweg über Steeger-Str., Norweger Str., Fußgängerbrücke, Schwedter Str., Mauerpark, Bernauer Str. (Mauer-Gedenkstätte) bis zum Nordbahnhof

anschließend weiter über Gartenstr., Linienstr., Tucholskystr.

19.30 Uhr:
(60 km)

Ankunft am Hostel in der Ziegelstr.

20.00 Uhr:

Grillabend auf der Dachterrasse (bei Schlechtwetter: im Wintergarten) der Unterkunft


Sonntag, den 26. August`07:
2.Etappe Berlin-Spreewald, 95 km

8.00 Uhr:

Abfahrt von der Unterkunft in Berlin mit Polizeibegleitung über die Tucholskystr., Oranienburger Str., Kleine Präsidentenstr., (evtl. durch Monbijou-Park), Burgstr., A.-L.-Karsch-Str., Spandauer Str., Holzmarktstr., Mühlenstr. (East-Side-Gallery)

an der Oberbaumbrücke vorbei, auf der Stralauer Allee nach Alt-Stralau

unter der Bahnlinie hindurch, nach links auf der Kynaststr., hinter dem ehemaligen Glaswerk nach rechts zum Flaschenkai

dann auf dem Uferweg am Rummelsburger See entlang über Zillepromenade, Bolleufer bis zur ehemaligen Haftanstalt Rummelsburg

dann weiter auf der Köpenicker Chaussee, Rummelsburger Landstr., An der Wuhlheide, Lindenstr., Alt-Köpenick, Müggelheimer Str., Müggelheimer Damm

11.00 Uhr:
(25 km)

1. Rast an der Revierförsterei Teufelssee (Müggelheimer Damm 141, 12559 Berlin, Kontakt: Revierförsterin, Zentrale Kundenberatung des Landesforstamtes Berlin

11.30 Uhr:

Weiterfahrt über Müggelheim, Gosen, Schmöckwitzwerde

12.15 Uhr:

Wernsdorf
kurzer Stopp auf dem Dorfplatz

Weiterfahrt mit Polizeibegleitung über Ziegenhals, Miersdorfer Werder, Niederlehme

Unterquerung der A 10, Neue Mühle

13.00 Uhr:

<a href="http://www.koenigs-wusterhausen.de/" title="Webauftritt der Stadt Königs Wusterhausen<" target="_blank">Königs Wusterhausen (45 km): 2. Rast mit Empfang durch den Bürgermeister Stefan Ludwig im Schloßgarten (Schloßplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Kontakt: Stabstelle Wirtschaft und Soziales

13.30 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Dahme-Radweg über Neue Mühle, Zernsdorf, Kablow, Bindow, Bindow-Süd, Dolgenbrodt, Prierosbrück

15.00 Uhr:

Prieros (65 km): 3., ggf. selbst organisierte Rast

15.30 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Dahme-Radweg über Hermsdorfer Mühle, Hammer, Märkisch Buchholz bis Teurow

dann weiter parallel der Bahnstrecke über Oderin bis Briesen

aufgrund Baustelle weiter über Staakmühle, Staakow bis Brand

17.30 Uhr:

Weiterfahrt zur Unterkunft

19.30 Uhr:

Abholung durch die Elterninitiative

20.00 Uhr:

Uhr Krausnick-Brand (95 km): Ankunft an der ehemaligen "Cargolifter"-Luftschiffhalle, der größten freitragenden Halle der Welt (jetzt Europa´s größtes Tropen-Freizeit-Center "Tropical Islands")


Montag, den 27. August`07:
3. Etappe Spreewald-Cottbus, 90 km

8.00 Uhr:

Abfahrt vom "Tropical Islands" bis Krausnick

auf der Straße Richtung Schönwalde nach 500 m links auf neuem Radweg bis Lubolz

9.30 Uhr:

Lübben (20 km): Empfang im/am Rathaus durch den Bürgermeister Lothar Bretterbauer (Poststr. 5, 15907 Lübben, Tel. (03546) 79-2100,
E-Mail buergermeister(at)luebben.de)

9.45 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Gurkenradweg

11.00 Uhr:

Lübbenau (35 km): 1. Rast mit evtl. Empfang durch den Bürgermeister am/im Rathaus (Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau, Kontakt: Klaus Kramer

11.30 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Spree-Radweg durch den Spreewald über Leipe bis kurz vor Burg-Waldschlößchen

dann weiter über Burg-Waldschlößchen (Waldschlößchenstr.), Burg Kauper (Ringchaussee, Nordweg) bis zum Nordumfluter

12.45 Uhr:

2., selbst organisierte Rast an der Brücke der Straße Richtung Schmogrow

dann weiter entlang des Nordumfluters auf dem Spree-Radweg bis Maiberg

auf dem Spreeradweg bleibend, am Garkoschke-Badesee rechts vorbei

14.00 Uhr:

Peitz (70 km): 3. Rast mit Empfang durch den Bürgermeister Bernd Schulze am Stadtrand nahe des Hüttenmuseums und der Fischteiche in der "Fischerkate" (Hüttenweg 1, 03185 Peitz, Kontakt: Kultur- und Tourismusamt, Tel. (035601) 81-512, Fax -515)

offizielle Scheckübergabe von der Fa. Eismann

14.30 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Spree-Radweg quer durch die Peitzer Teichlandschaft über Cottbus-Willmersdorf, C.-Lakoma

16.00 Uhr:

evtl. Treff am Stadtrand von Cottbus mit Vertretern der Elterngruppe und gemeinsame Weiterfahrt mit evtl. Polizeibegleitung

16.15 Uhr:

Cottbus (90 km): Ankunft an der Kinderklinik, Begrüßung und Zusammenkunft mit Patienten, Personal und Eltern

17.45 Uhr:

Weiterfahrt zur Unterkunft

18.00 Uhr:

Ankunft an der Jugendherberge

19.00 Uhr:

abendliche Planung durch die Elterngruppe


Dienstag, den 28. August`07:
4. Etappe Cottbus-Meißen, 120 km

8.00 Uhr:

Abfahrt von der Jugendherberge Cottbus mit evtl. Polizeibegleitung über Berliner Str., Bahnhofstr., Thiemstr., Lipezker Str.

nach Überquerung der A 15 über Groß Gaglow, Oelsnig, Auras, Rehnsdorf, Jehserig, Papproth

9.30 Uhr:

Aussichtspunkt Tagebau Welzow-Süd (20 km): 1., selbstorganisierte Rast

10.00 Uhr:

Weiterfahrt

an Steinitz und der Begegnungs- und Informationsstätte der LAUBAG in Geisendorf vorbei

anschließend durch Neupetershain, Welzow

weiter auf dem "Fürst-Pückler-Weg" über Lieske, an den z.Zt. in Flutung befindlichen Tagebau-Restlöchern (Partwitzer, Sedlitzer und Geierswalder See) vorbei, über Kleinkoschen, Großkoschen

12.00 Uhr:

Senftenberger See (45 km): 2., selbstorganisierte Rast an Badestelle

13.00 Uhr:

Weiterfahrt über Peickwitz, Ruhland, Arnsdorf, Kroppen, Heinersdorf, Böhla

15.00 Uhr:

Ponickau (70 km): 3., selbstorganisierte Rast

15.30 Uhr:

Weiterfahrt über Stölpchen, Thiendorf, Lötzschen, am Groß- und Breiten Teich vorbei

weiter über Zschorna, dann 2 km parallel der A 13, anschließend Überquerung der Autobahn

auf der Königsbrücker Str. nach Radeburg hinein und auf der Meißner Landstr. wieder hinaus, über Bärwalde

17.30 Uhr:

Jagdschloß Moritzburg (100 km): 4., selbstorganisierte Rast

18.00 Uhr:

Weiterfahrt auf der Meißner Str. über Auer bis kurz hinter die Stadtgrenze von Weinböhla

dann nach links auf dem Auerweg, Köhlerstr., Querung dreier Bahnlinien, Bhf. Neusörnewitz

weiter durch Neusörnewitz (zu Coswig) auf der Köhlerstr., Zaschendorf (zu Meißen) auf der Zaschendorfer Str., Meißen-Cölln auf der Cöllner Str., Brauhausstr., Dresdner Str.

auf der Eisenbahnbrücke über die Elbe

dann auf der Obergasse, Plossenweg, Hahnemannsplatz, Fleischergasse, Burgstr., Hohlweg durch die Altstadt Richtung Burg

19.30 Uhr:

Meißen (120 km): Ankunft am Quartier

20.00 Uhr:

Abendessen auf der Terrasse oder in der Burggrafenstube des Hotel-Restaurants "Burgkeller"


Mittwoch, den 29. August`07:
5. Etappe Meißen-Dresden, 35 km

8.00 Uhr:

Abfahrt vom Quartier in Meißen über Freiheit, Nossener Str., Hintermauer, Jüdenbergstr., An der Frauenkirche, Fleischergasse, Rossmarkt, Hahnemannsplatz, Plossenweg, Obergasse

auf der Bahn-/Fußgängerbrücke über die Elbe

dann weiter auf der Dresdner Str., Kurt-Hein-Str., Cöllner Str., Robert-Koch-Platz, Zaschendorfer Str., Heinrich-Heine-Str.

8.30 Uhr:

Frühstück am/im EDEKA C & C- Großhandelsmarkt (Hermann-Grafe-Str., 01662 Meißen

9.45 Uhr:

Verabschiedung durch den Oberbürgermeister Olaf Raschke

10.00 Uhr:

Weiterfahrt über Hermann-Grafe-Str., Heinrich-Heine-Str., Zaschendorfer Str., Boselweg zurück ins Elb-Tal

ab Sörnewitz weiter auf dem Elberadweg an Kötitz, Kötzschenbroda vorbei

auf der Höhe von Kötzschenbroda (zu Radebeul) auf der Uferstr. bleibend

dann weiter über Alt-Kötzschenbroda, Gradsteg, Heinrich-Zille-Str., Rosa-Luxemburg-Platz, Heinrich-Zille-Str., Zillerplatz, Winzerstr., Paradiesstr., An der Jägermühle, Weinbergstr., Hoflößnitzstr.

11.00 Uhr:

Radebeul (15 km): Rast mit Empfang durch den Oberbürgermeister Bert Wendsche am Weingutmuseum Hoflößnitz und Treff mit Mitgliedern des Eltern-/Fördervereins

11.30 Uhr:

gemeinsame Weiterfahrt auf der Hoflößnitzstr., Weinbergstr.., An der Jägermühle, Paradiesstr., Winzerstr., Moritzburger Str., Bahnhofstr., Alt-Kötzschenbroda, Uferstr.

Querung der Elbe auf der Eisenbahnbrücke

dann auf dem rechtsseitigen Elberadweg am Unteren Staubecken vorbei, über Niedergohlis, an der Gohliser Windmühle und Stetzsch vorbei

Unterquerung der A 4 und der Flügelwegbrücke

12.30 Uhr:

auf dem Schlossplatz Start zu einer kurzen Führung durch die Altstadt

13.15 Uhr:

Fahrt zum Klinikum

13.30 Uhr:

Dresden (35 km): Ankunft an der Kinderklinik, Begrüßung und Zusammenkunft mit Patienten, Personal und Elter

15.00 Uhr:

Weiterfahrt zur Unterkunft

20.00 Uhr:

Grillfest auf dem Gelände der "Villa Sonnenstrahl"


Donnerstag, den 30.August`07:
6. Etappe Dresden-Chemnitz, 75 km

6.30 Uhr:

Abfahrt von der Unterkunft in Dresden (ggf. mit Polizeibegleitung) auf dem Elberadweg stromabwärts zurück über Leipziger Str., Kötzschenbroder Str., Böcklinstr., Scharfenberger Str., Rethelstr., Werftstr.

7.00 Uhr:

Frühstück am/im EDEKA C & C- Großhandelsmarkt in Dresden-Übigau (Tauberthstr. 3., 01139 Dresden

8.00 Uhr:

Weiterfahrt über Werftstr., Washingtonstr., Flügelwegbrücke, Flügelweg, Unterquerung der Bahnlinie, Altcotta, Raimundstr., Lübecker Str., Gohliser Str., Kesselsdorfer Str., Reisewitzer Str.,Tharandter Str.

weiter im Weißeritz-Tal über D.-Plauen, Freital-Potschappel, F.-Deuben, F.-Hainsberg, Tharandt

am Wasserwerk in den Breiten Grund abbiegen

durch den Tharandter Wald über die Warnsdorfer Quelle, auf dem C-Flügel bis zum "Waldhof"

10.00 Uhr:

Grillenburg (20 km): am Jagdschloß bzw. Badeteich selbst organisierte 1. Rast

11.00 Uhr:

Weiterfahrt durch den Tharandter Wald auf der Frauensteiner Str., Colmnitzer Weg, U-Weg, B-Flügel bis Naundorf

dann weiter über Falkenberg, Conradsdorf

nach Überquerung der Freiberger Mulde durch Tuttendorf bis zur Halsbrücker Str.

12.30 Uhr:

Freiberg (35 km): 2. Rast mit Empfang durch die Oberbürger-meisterin Dr. Uta Rensch

13.00 Uhr:

Weiterfahrt auf der B 173 (Chemnitzer Str.) bis kurz vor der Stadtgrenze

dann weiter über Kleinschirma, Wegefarth

auf der Talstraße Richtung Oberschöna

vor dem Eisenbahnviadukt nach rechts zum Bahnhof Frankenstein

dann weiter über Frankenstein, Memmendorf, Oederan, Breitenau

auf dem Eselsweg über Hetzdorf unter dem Eisenbahnviadukt hindurch bis ins Flöha-Tal (nach links Blick auf´s historische Hetzdorfer Viadukt)

weiter durch´s Flöha-Tal über Falkenau

16.00 Uhr:

Flöha (60 km): 3. Rast mit Empfang durch den Oberbürgermeister Friedrich Schlosser

ggf. Treff mit Vertretern der Elterninitiative und der Jugendgruppe

16.30 Uhr:

gemeinsame Weiterfahrt auf dem Zschopau-Radweg

nach Überquerung der Zschopau durch den Struth

dann weiter auf der Plauer Str. bis Chemnitz-Euba, anschließend auf der Chemnitzer Str., Walter-Klippel-Str. bis zur Augustusburger Str.

17.30 Uhr:

Chemnitz (75 km): Ankunft an der Jugendherberge

19.00 Uhr:

geselliges Beisammensein am Lagerfeuer mit Eltern und ehemals betroffenen Jugendlichen auf dem Gelände der Jugendherberge


Freitag, den 31. August`07:
7. Etappe Chemnitz-Muldetal, 60 km

8.30 Uhr:

Abfahrt von der Jugendherberge Chemnitz (mit evtl. Polizeibegleitung) über Augustusburger Str., Brückenstr., Theaterstr., Hartmannstr., Limbacher Str., Rudolf-Krahl-Str.

9.00 Uhr:

Ankunft am Elternhaus "Schmetterling" (Rudolph-Krahl-Str. 61a, 09116 Chemnitz)

Besichtigung der Kinderkrebsstation in kleinen Gruppen, Gespräche mit Patienten und Eltern

an der Kinderklinik, 11.00 Uhr: Weiterfahrt durch den Crimmitschauer Wald zur Leipziger Str.

nach Querung dieser weiter auf der Bornaer Str., Wittgensdorfer Str.

Überquerung der A 4

weiter durch Wittgensdorf bis zum "Oberen Bahnhof" parallel der Bahnlinie bis Göppersdorf

13.00 Uhr:

Burgstädt (25 km): 1. Rast mit Empfang im/am Rathaus (Brühl 1, 09217 Burgstädt, Kontakt: Peter Brandt, Hauptamtsleiter

13.30 Uhr:

Weiterfahrt über Chursdorf, Höllmühle, durch den Hardt bis zur Zwickauer Mulde

auf dem Muldental-Radweg weiter bis zur Hängebrücke an der Rochsburg

dort die Mulde überqueren und weiter über Lunzenau, unter dem Göhrener Bahnviadukt hindurch, über Altzschillen, Wechselburg, Fischheim, Steudten

15.00 Uhr:

Rochlitz (45 km): 2. Rast mit Empfang durch den Oberbürgermeister Joachim Knappe am/im EDEKA-Markt Piatkowski (Poststr. 1, 09306 Rochlitz)

15.30 Uhr:

Weiterfahrt auf dem Muldental-Radweg über Penna, Kralapp, Lastauer Mühle

17.00 Uhr:

Colditz (60 km): Empfang beim Bürgermeister Manfred Heinz im/am Rathaus (Markt 1, 04680 Colditz)

17.30 Uhr:

Weiterfahrt zur Unterkunft

19.00 Uhr:

Abendessen in der Jugendherberge


Sonnabend, den 01. September`07:
8. Etappe Muldetal-Leipzig, 60 km

9.00 Uhr:

Abfahrt von der Jugendherberge Colditz

auf dem Muldental-Radweg bis zum Zusammenfluß von Freiberger und Zwickauer Mulde bei Sermuth

weiter im Muldetal über Kössern, Förstgen, Schaddel, Kloster Nimbschen

10.30 Uhr:

Grimma (15 km): 1. Rast mit Empfang durch den Bürgermeister Matthias Berger im/am EDEKA-Markt in der Nähe des Oberen Bahnhofs (Bahnhofstr. 3-5, 04668 Grimma)

11.00 Uhr:

Weiterfahrt über Rotes Vorwerk, Großsteinberg, Parthenstein, Naunhof, Erdmannshain, Fuchshain, Seifertshain

13.00 Uhr:

Holzhausen (40 km): am Bahnhof evtl. Treff mit Vertretern der Elterninitiative und der Polizei

anschließend sofort gemeinsame Weiterfahrt mit evtl. Polizeibegleitung über Stötteritzer Landstr., Holzhäuser Str.

13.15 Uhr:

Leipzig-Stötteritz (45 km): 2. Rast im/am EDEKA-Markt (Holzhäuser Str. 110, 04299 Leipzig)

13.45 Uhr:

Weiterfahrt über Holzhäuser Str., Prager Str., Liebigstr.

13.30 Uhr:

Weiterfahrt entlang der Gera über Ringleben, Andisleben, Walschleben, Elxleben

14.00 Uhr:

Leipzig (50 km): Ankunft an der neuen Kinderklinik (tatsächlicher Besuch der Station richtet sich nach dem zu dieser Zeit erfolgenden Umzug von der Oststr.)

14.45 Uhr:

Weiterfahrt mit evtl. Polizeibegleitung über Nürnberger Str., Windmühlenstr., Grunewaldstr., Universitätsstr., Schillerstr.

15.00 Uhr:

Empfang durch den Bürgermeister und Beigeordneten für Jugend, Soziales. Gesundheit und Schule Schule Prof. Dr. Thomas Fabian am/im Neuen Rathaus

15.30 Uhr:

Weiterfahrt mit evtl. Polizeibegleitung über Lichtstr., Burgplatz, Markgrafenstr., Dittrichring, Töpferstr., Richard-Wagner-Platz, Richard-Wagner-Str., Gerberstr., Eutritzscher Str., Delitzscher Str., Delitzscher Landstr., Seehausener Str., Merkurpromenade, Alte Dübener Landstr., Messeallee

16.00 Uhr

Neues Messegelände (60 km): Abschluß-Event im/am Edeka-Markt (Messeallee 25, 04158 Leipzig) mit Vertretern der Elterninitiative, der Kinderkrebsstiftung, der Sponsoren und der Presse (ggf. auch Klinik-Personal)

im Laufe des Abends gruppenweise Weiterfahrt zur Unterkunft; anschließend wieder zurück zur Abschluß-Veranstaltung

Sonntag, den 2. September '07:
Abreisetag

Zurück zur Übersicht