Druckversion

Ein Zwischenruf…

Liebe Leserinnen und Leser,

sicher haben viele von Euch auch die Fotos auf dieser Seite angeschaut und manch einer mag verwundert über unsere tolle und einheitliche Ausrüstung gewesen sein oder sich überhaupt gefragt haben, wie das mit der Tour so funktioniert.
Ganz klar ist: Die Regenbogenfahrt ist eine großartige Geschichte!
Rund vierzig ehemals Betroffene fahren auf dem Rad durch Deutschland und machen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern Mut. Mut können wir aber nur machen, wenn die Organisation und die Finanzierung gesichert sind. Dafür sind nicht nur die Fahrerinnen und Fahrer verantwortlich, sonder auch eine Menge Sponsoren.
Bitte schaut Euch die Bilder an, die wir zu diesem Thema hochgeladen haben und die Unterstützer bzw. das gesponserte Material in Aktion zeigen.

Die Ralf Bohle GmbH als Hauptsponsor unterstützt uns nicht nur mit Top-Reifenmaterial, sondern auch mit fähigen Mitarbeitern, die uns bei Pannen oder Defekten am Rad helfen und das auch manchmal sogar spät am Abend getan haben. Außerdem unterstützt uns das Unternehmen auch mit finanziellen Mitteln. Ein herzlicher Dank dafür nach Köln.

Auch die Barmer GEK unterstützt die Regenbogenfahrt seit Jahren mit großem Engagement, wofür wir sehr dankbar sind. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Barmer GEK bereiteten uns außerdem einen schönen Empfang in Bremen.
Wir danken den „Gesundheitsexperten“ sehr dafür, sich immer wieder zu entschließen,
uns zu helfen.

Der Rad Club Deutschland unterstützt und ebenso tatkräftig und stellt weite Teile unserer Radbekleidung. In diesem Jahr bekamen wir beispielsweise neue Regenjacken zur Verfügung gestellt. Die Übergabe an die Teilnehmenden der Fahrt erfolgte bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad Celsius. Wir wissen dank Petrus nun, dass die Jacken wetterfest und regensicher sind und danken auch dem Rad Club.

Der Spezialist für professionelles Equipment rund um’s Fahrrad heißt Ortlieb. Die gesponserten Radtaschen sind absolute Klasse und halten dem Test mit dem Gartenschlauch stand. Vielen Dank Ortlieb!

Ohne diese Sponsoren und Geldgeber wäre die Regenbogenfahrt in dieser Form schlichtweg nicht durchführbar, weshalb das Engagement der Genannten kaum hoch genug geschätzt werden kann!
Im Namen aller Regenbogenfahrerinnen und Regenbogenfahrer ein großes

DANKE !!!

Andrea, Eva und Alex

Kommentieren ist momentan nicht möglich.